Handbuch TuJu-Wettkämpfe

Die Gruppe tanzt gemeinsam einen Tanz nach eigener Wahl (Musik und Bewegungsfolge). Die Auswahl kann aus allen Stilrichtungen getroffen werden, z.B. Folklore, Gesellschaftstanz, moderne Tanzformen, Jazz Dance, Modern Dance, Hip-Hop usw. Eigenschöpfungen oder neuere Tanzformen sind ebenfalls zulässig. Es können feststehende Tanzbeschreibungen (z.B. beim Folkloretanz) verwendet werden. Es empfiehlt sich jedoch, die vorgegebenen Bewegungsfolgen unter Wahrung der Tanz- und Musikcharakteristik zu variieren und zu erweitern. Die Kostümierung der Gruppe (z.B. Handschuhe, Tücher) ist erlaubt, ist jedoch nicht Bestandteil der Wertung. Wenn die Kostümierung Körperteile so bedeckt, dass Körperhaltung, Körpersprache, Mimik und Ausdruck nicht erkennbar sind, ist eine Bewertung der Ausführung beeinträchtigt.

Wertungsrichtlinien

I. Aufbau, räumliche und zeitliche Gestaltung

Anteil an der Gesamtpunktzahl: max. 3,0 Punkte

a) Formationsfiguren:

b) Bewegungsformen (tanzspezifisch gesehen):

Beispiele für tanzstilspezifische Bewegungsformen:

Kategorie Stil Bewegungsformen
zeitgenössisch Modern Dance Kreisbewegung, Bewegungskanon, Contract and Release,...
zeitgenössisch Lyrical Posen, Textinterpretation, fließende Bewegungen,...
Streetdance / Hip-Hop B-Boying / Breakdance Off Beats, Toprock, Powermoves, Freezes, Footwork,...
Streetdance / Hip-Hop Electric Boogaloo Poping, Locking, Off Beats, Waving,...
Jazzdance Afrodance Erdgebundene Bewegungen, Schwünge, Füße flex, Polyzentrik,...
Jazzdance Musical Jazz Falls, Verwirrung, Polyzentrik, Isolationen,...
Ethnischer Tanz Bollywood Fließende Bewegungen, Finger-, Hand- und Armtechnik, Hüftbewegungen,...
Ethnischer Tanz Irish Dance Fußtechnik, Soft vs. Hard Shoes, Stabilität des Oberkörpers, Sprünge,...

c) Bewegungsvielfalt

d) Kreativität

Den Gruppen wird empfohlen, in 2-jährigem Rhythmus, eine neue Choreographie zu präsentieren. Eine trendorientierte Weiterentwicklung und Innovation von Tanzstilen wird honoriert.

II. Schwierigkeit

Anteil an der Gesamtpunktzahl: max. 2,0 Punkte

Bei der Tanzgestaltung gibt es Schwierigkeiten/Kriterien, die alle Tanzstile betreffen und solche, die speziell auf einen bestimmten Tanzstil zutreffen. Es sollten daher vielfältige Schwierigkeiten ausgewählt werden. Die Tanzelemente müssen von mindestens der Hälfte der Gruppe gezeigt werden, damit sie als Schwierigkeit honoriert werden können. Tritt die Gruppe unvollzählig an, müssen die Schwierigkeiten von der Hälfte der Tänzer, jedoch mindestens der Hälfte der in der Wettkampfklasse vorgegebenen, Mindestanzahl an Gruppenmitgliedern gezeigt werden.

III. Ausführung

Anteil an der Gesamtpunktzahl: max. 3,0 Punkte

a) Technik

IV. Umsetzung der Musik in die Bewegung

Anteil an der Gesamtpunktzahl: max. 2,0 Punkte

Das Aneinanderschneiden verschiedener Musikstücke ist grundsätzlich möglich. Die Musik sollte keine Aneinanderreihung losgelöster Fragmente darstellen.


Letzte Änderung: 23.03.2019