Handbuch TuJu-Wettkämpfe

Tritt beim Medizinball/Schlagball-Weitwurf eine Verletzung auf, dann darf für die verletzte Person eine Ersatzperson werfen.

Medizinball-Weitwurf

Jungen: 3000 g, Mädchen und TGW Nachwuchsgruppe 1: 2000g

Der Medizinball muss beidhändig – mit oder ohne Anlauf – vor- oder rückwärts über den Kopf geworfen werden. Hilfestellung oder Hilfeleistung ist nicht erlaubt. Der Abwurf erfolgt vor einem Abwurfbalken.

Anforderungen an das Wettkampfgerät

Die Toleranz für das Ballgewicht wird nur nach unten begrenzt. Der Medizinball muss elastisch sein und darf keine Griffe besitzen.

Schlagball-Weitwurf

8 x 200 g Nachwuchsgruppe 2

8 Gruppenmitglieder werfen mit oder ohne Anlauf. Hilfestellung oder Hilfeleistung ist nicht erlaubt. Der Abwurf erfolgt vor einem Abwurfbalken.

I. Abzüge:


Letzte Änderung: 12.07.2019